Zum Inhalt springen

13 Chili-Öl-Ersatzstoffe, die Ihren Geschmacksnerven schmeicheln werden

13 Chili-Öl-Ersatzstoffe, die Ihren Geschmacksnerven schmeicheln

Sharing is caring!

Wenn ich das Wort Chili höre, denke ich fast sofort an Mexiko. Das dachte ich kürzlich auch über Chili-Öl, bis ich es in einem meiner Gerichte verwendete und nach dem Verzehr erstaunt war. 

Ich beschloss, etwas darüber zu recherchieren, und fand heraus, dass diese erstaunliche Zutat ihren Ursprung in China hat. Was für eine Überraschung! 

Das hat mich aber nicht davon abgehalten, es wieder zu benutzen und sogar darüber zu schreiben. 

Ich fand heraus, dass es durch Einlegen von Chilischoten in Pflanzenöl zubereitet wird und meist als Dip zu Fleisch verwendet wird.

Ich beschloss, es genau so zu verwenden, aber leider hatte ich keine in meiner Küche und mein örtlicher Lebensmittelladen hatte auch keine mehr auf Lager. 

Ich habe jedoch herausgefunden, dass es einige fantastische Chili-Öl-Ersatzstoffe gibt, die hervorragend funktionieren. 

Und ich möchte sie auch mit Ihnen teilen. 

Die ultimative Liste der 13 besten Ersatzstoffe für Chiliöl

Wie versprochen, habe ich Ihnen die ultimative Liste der 13 besten Alternativen für ein Chili-Öl zusammengestellt, die Ihr Gericht und Ihre Geschmacksknospen sicherlich begeistern werden. Schauen wir uns an, welche Alternativen es gibt und wie Sie sie am besten verwenden können.

1. Cayennepfeffer

Cayennepfeffer

Cayennepfeffer Pfeffer ist definitiv nicht die Art von Zutat, die mir zuerst in den Sinn kam, denn Cayennepfeffer ist ein Pfeffer und Chili-Öl ist ein Öl. Völlig unterschiedliche Texturen. 

Aber wie bei allem in der Welt des Kochens muss man ein wenig experimentieren, und man kann fast alles erreichen. Genau das ist auch hier der Fall. 

Wenn Sie also etwas Cayennepfeffer haben, versuchen Sie, ein wenig Erdnussöl zu finden und mischen Sie diese beiden Zutaten. Verwenden Sie 2 Esslöffel Erdnussöl und 1 Esslöffel Cayennepfeffer. 

Die Kombination aus der Schärfe von Cayennepfeffer und der öligen Textur und Konsistenz von Erdnussbutter ergibt eine Zutat, die in fast jedem Rezept das Chili-Öl ersetzen kann. 

2. Chili-Knoblauch-Öl

Chili-Knoblauch-Öl in der Flasche

Chili-Knoblauch-Öl ist keine Zutat, die Sie leicht in Ihrem örtlichen Lebensmittelgeschäft oder Supermarkt finden können. 

Wenn Sie jedoch eine Küche und ein paar einfache Zutaten haben, können Sie selbst ein perfektes Öl herstellen, das das aus Chili hergestellte Öl ersetzt. 

Die Zubereitung dauert nur etwa 15 Minuten, und Sie brauchen nur ein paar Zutaten wie Chilis, Knoblauch, Essig, Salz und etwas Zucker. 

Außerdem benötigen Sie ein neutrales Öl, wie z. B. Avocadoöl.

Aber das müssen Sie selbst entscheiden. Ich habe Avocadoöl verwendet, weil es sehr gesund ist. 

Jetzt müssen Sie diese Mischung nur noch etwa 10 Minuten lang pürieren und unter Rühren braten, bis sie zu einer roten Paste wird. Achten Sie nur darauf, dass Sie es nicht zu sehr erhitzen, denn das würde den Geschmack der Zutaten zerstören. 

Wenn sich die Mischung rot färbt, ist sie bereit für alle gewünschten Gerichte. 

Siehe auch: 12 beste Chili-Knoblauch-Soßen-Ersatz-Ideen für jedes Gericht

3. Gochujang

Gochujang in einer schwarzen Schale

Gochujang kommt, wie der Name schon sagt, ebenfalls aus Asien, genauer gesagt aus Korea. 

Es handelt sich dabei um eine koreanische Chilipaste mit besonderen süßen Untertönen, die aber scharf genug ist, um das Chiliöl in Ihrem Gericht zu ersetzen. 

Das einzige Problem besteht darin, dass Gochujang eine etwas andere Textur hat, da es dicker ist. Wenn Sie damit kein Problem haben, können Sie es ruhig probieren. 

Wenn Sie das stört, können Sie es mit ein wenig Öl mischen und die Textur so anpassen, wie Sie es bevorzugen. 

4. Sichuan-Soße

Szechuan-Sauce

Szechuan-Sauce, ursprünglich bekannt als Szechuan-Sauce, ist eine Art scharfe und würzige Sauce, die aus China stammt, genauer gesagt aus der Provinz Sichuan im Südwesten Chinas. 

Ich persönlich glaube nicht, dass es ein idealer Ersatz für Chili-Öl ist, aber es kann als guter Ersatz dienen, wenn man weiß, wie man es richtig in sein Gericht einbaut. 

Da es sich bei der einen Sauce um ein Öl und bei der anderen um eine Soße handelt, liegt es auf der Hand, dass diese beiden Zutaten nicht die gleiche Konsistenz haben, d. h. die Sichuan-Sauce hat eine dickere Konsistenz. 

Zum Glück lässt sich dieses Problem bis zu einem gewissen Grad lösen, wenn man die richtigen Zutaten zur Hand hat. 

Sie müssen es nur mit einem neutralen Öl mischen, z. B. Avocadoöl oder Rapsöl, und die Konsistenz entsprechend anpassen. 

Die Textur und die Konsistenz sind gelöst, aber wie sieht es mit dem Geschmacksprofil aus? 

Ich muss betonen, dass die Geschmacksprofile dieser beiden Zutaten recht unterschiedlich sind, da die Sichuan-Sauce recht scharf und herzhafter ist. 

Um das Geschmacksprofil anzupassen, bevor Sie es zu Ihrem Gericht hinzufügen, können Sie etwas Zucker und eine Art Essig hinzufügen, um den Geschmack anzupassen. 

5. Sojasoße

Sojasoße in einer Schüssel

Es ist ein naheliegender Ersatz für Chili-Öl, da es überwiegend in der asiatischen Küche verwendet wird und auch eine ähnliche Konsistenz hat. 

Es ist jedoch ähnlich, nicht gleich. Und deshalb ist es keine schlechte Idee, es ein bisschen mehr anzupassen, indem man eine andere Zutat hinzufügt. 

Die Zutat, mit der Sie die Textur und Konsistenz der Sojasauce anpassen können, ist ein neutrales oder relativ geschmacksneutrales Öl wie Sesamöl.

Wenn es darum geht, das Geschmacksprofil und den Schärfegrad anzupassen, ist es am besten, es mit Chiliflocken oder rote Paprikaflocken die ihm die gewünschte Schärfe verleihen, sowie einige andere Zutaten wie Essig, Ingwer und Knoblauch.

Ein bisschen Zucker kann auch nicht schaden.  

6. Schwarze-Bohnen-Soße

Schwarze-Bohnen-Soße

Und hier ist noch eine andere Art von Sauce, die ebenfalls aus China stammt, genauer gesagt aus Südchina. 

Wie der Name schon andeutet, bestehen die Hauptzutaten aus gesalzenen, fermentierten schwarzen Bohnen, die zu einer Soße verarbeitet werden.

Diese Sauce hat einen ziemlich starken, salzigen Geschmack, der einige Anpassungen erfordert, damit sie ein guter Ersatz für Chili-Öl ist. 

Der Prozess der Anpassung des Geschmacks und der Textur ist den vorherigen sehr ähnlich. Um eine ölige Konsistenz zu erhalten, müssen Sie ein wenig neutrales Öl hinzufügen. 

Was das Geschmacksprofil und den Schärfegrad betrifft, ist es gut, einige Gewürze wie Ingwer und Knoblauch sowie rote Paprikaflocken hinzuzufügen, um dem Gericht eine pikante Note zu verleihen. 

Wenn Sie diese Sauce als Alternative verwenden möchten, finden Sie sie in den meisten asiatischen Geschäften sowie in einigen Supermärkten. 

Siehe auch: 14 Ersatzstoffe für schwarze Bohnen, die jedes Gericht aufwerten

7. Sriracha

Sriracha in einer schwarzen Schale

Was die Ähnlichkeit der Zutaten betrifft, so kommt Sriracha dem Chiliöl sehr nahe. Beide Zutaten enthalten Chilischoten, Knoblauch, Essig, Zucker und Salz. 

Dadurch sind sie sich im Hinblick auf das Geschmacksprofil sehr ähnlich. Abgesehen davon enthalten beide scharfe Chilischoten, so dass es nicht nötig ist, den Schärfegrad von Sriracha anzupassen.

Allerdings ist Sriracha eine Sauce, im Gegensatz zu Chiliöl. Daher müssen einige Anpassungen in Bezug auf Textur und Konsistenz vorgenommen werden. 

Um das richtig zu machen, müssen Sie Ihr Sriracha in einem Verhältnis von 1:1 zu einem neutralen Öl hinzufügen und dann ist es bereit für die Verwendung in Ihrem Gericht. 

Sriracha ist eine recht leicht erhältliche und erschwingliche Sauce, die man in fast jedem Lebensmittelgeschäft oder Supermarkt finden und natürlich auch online bestellen kann. Abgesehen davon Sriracha wird nicht so schnell schlecht wenn man es unter freiem Himmel aufbewahrt, was ein großes Plus für dieses Gewürz ist.  

8. Chiliflocken

Chili-Flocken

Chiliflocken sind getrocknete und zerkleinerte Chilischoten, die häufig für verschiedene Gerichte verwendet werden, um ihnen eine besonders scharfe Note zu verleihen. 

Da sie einer der Hauptbestandteile von Chili-Öl sind, können sie auch als Alternative verwendet werden. Sie können über das Gericht gestreut werden, da die Geschmacksprofile und Schärfegrade ähnlich sind.

Wenn Sie jedoch die Textur und Konsistenz anpassen möchten, müssen Sie wahrscheinlich etwas neutrales Öl hinzufügen. 

Am besten verwenden Sie hier ein Verhältnis von 1:1, aber Sie können das Verhältnis auch an den gewünschten Schärfegrad anpassen. 

Wenn Sie also mehr Schärfe wünschen, werden Sie nicht zu viel Öl hinzufügen. Wenn Sie hingegen eine hohe Schärfe nicht wünschen, sollten Sie etwas mehr Öl hinzufügen. 

9. Chilis in Öl erhitzen

Chilis in Öl erhitzen

Dieser ist dem zuvor beschriebenen Ersatz recht ähnlich. In diesem Fall handelt es sich jedoch um frische Chilischoten anstelle von getrockneten und zerkleinerten Chilischotenstücken. 

In diesem Fall müssen Sie nämlich auch das Öl und die Chilischoten mischen. Das Verfahren ist ganz einfach. 

Alles, was Sie tun müssen, ist, ein paar frische Chilis, z. B. Jalapenos, in Öl einzulegen und etwa 30 Minuten lang köcheln zu lassen.

Nach diesen 30 Minuten wird sich das Öl wahrscheinlich rot färben, und wenn es das tut, ist es perfekt für die Verwendung als Ersatzstoff geeignet. 

Eine weitere Anmerkung. Wenn Sie Öle wie Oliven-, Avocado- oder Rapsöl verwenden, die einen höheren Siedepunkt haben, können Sie die Chilis ein paar Minuten länger unter Rühren anbraten, wodurch der Geschmack intensiver und schärfer wird. 

10. Süße Chili-Sauce

Süße Chili-Sauce

Süße Chilisauce ist ein weiteres erstaunliches Geschenk der asiatischen Küche. Er stammt aus Südostasien und ist eine sehr beliebte Zutat in der thailändischen Küche. 

Es gibt verschiedene Verwendungsmöglichkeiten für süße Chilisauce, z. B. zur Herstellung von Marinaden und zum Verfeinern verschiedener Gerichte, aber am häufigsten wird sie als Dip-Sauce verwendet. 

Da es die perfekte Kombination aus Schärfe, Süße und pikanten Untertönen ist, kann es als hervorragende Alternative zu Chiliöl dienen. 

Der einzige Unterschied liegt in der Konsistenz, aber auch dieses Problem kann man lösen, indem man es mit etwas Öl verdünnt. Ich schlage vor, Olivenöl zu verwenden, aber Sie können auch jede andere Art von Pflanzenöl verwenden. 

Sie können diese Sauce auch in vielen Lebensmittelgeschäften finden. Sie können die Sweet-Chili-Sauce auch selbst herstellen, indem Sie einfach ein paar Grundzutaten wie rote Chilipaste, Essig, Knoblauch, Zucker und Limette kombinieren. 

Wenn Sie eine gesündere Version wünschen, können Sie auch Honig oder braunen Reissirup anstelle von Zucker verwenden. 

Siehe auch: 9 beste Ersatzstoffe für Sweet Chili Sauce + DIY-Rezept

11. Getrocknete Chili-Paprika

Getrocknete Chili-Paprika

Getrocknete Chilischoten eignen sich auch gut als Ersatz für Chiliöl, da sie ein ähnliches Geschmacksprofil und einen ähnlichen Schärfegrad wie Chiliöl haben. 

Das Hauptproblem liegt natürlich in der Textur und der Konsistenz, da sie in diesen Punkten sehr unterschiedlich sind. Aber auch das lässt sich mit einem einfachen Verfahren lösen. 

Sie müssen die getrockneten Chilischoten nur noch zu einem feinen Pulver zerstoßen. Danach müssen Sie das geschmacksneutrale Öl erhitzen und das Pulver dazugeben.

Sie müssen das Öl und das Pulver gut vermischen und so lange erhitzen, bis Sie die gewünschte Textur und Konsistenz erreicht haben. 

Entfernen Sie die Paprikastücke, und Sie können das restliche Öl für Ihre gewünschten Gerichte verwenden. 

12. Salsa Macha

Salsa Macha

Ich bin mir sicher, dass die meisten von euch Hardcore-Fans von scharf und würzig mit diesem Thema vertraut sind. 

Salsa Macha ist eigentlich eine Art Chiliöl, genauer gesagt die mexikanische Variante des Chiliöls. So ist es nicht verwunderlich, dass es auf dieser Liste seinen Platz gefunden hat. 

Es gibt jedoch einige Unterschiede zwischen chinesischem Chili-Öl und mexikanischem Chili-Öl. 

Obwohl die Geschmacksprofile recht ähnlich sind, hat Salsa Macha einen reicheren Geschmack, der im Vergleich zu gewöhnlichem Chili-Öl ziemlich rauchig ist. 

Außerdem ist es im Vergleich zum chinesischen Chili-Öl etwas schärfer und hat eine dichtere Konsistenz. 

Aus all diesen Gründen ist es am besten, Salsa Macha als Ersatz für Chili-Öl zu verwenden, um Marinaden für Fleisch und herzhafte Gerichte herzustellen.

Sie kann auch als Dip-Sauce verwendet werden, ebenso wie für Tacos, Quesadillas oder Burritos. 

13. Hausgemachtes Chili-Öl

Hausgemachtes Chili-Öl

Und wenn Sie gerade keine dieser Zutaten zur Verfügung haben oder einfach nur ein wenig in der Küche experimentieren möchten, können Sie jederzeit mehrere Grundzutaten mischen und Ihr eigenes kulinarisches Meisterwerk herstellen. 

Befolgen Sie einfach die nachstehend beschriebenen Anweisungen. 

ZUTATEN:

- 1 Tasse neutrales Öl (am besten eignet sich Rapsöl, aber auch Olivenöl oder Erdnussöl sind keine schlechte Idee)

- 3 Esslöffel zerstoßene getrocknete Chilischoten

- Ein wenig Salz (je nach Vorliebe)

ANLEITUNGEN: 

1. Nehmen Sie einen kleinen Topf in Ihrer Küche und geben Sie Öl, Paprika und Salz hinein.

2. Bei niedriger bis mittlerer Hitze erhitzen und etwa 5 Minuten lang ständig umrühren. 

3. Achten Sie darauf, dass das Öl während des Garvorgangs nicht raucht. Wenn Sie dies bemerken, nehmen Sie es vom Herd, um die Temperatur zu senken. 

4. Nach dem vorgeschlagenen Zeitrahmen können Sie den Topf vom Herd nehmen und die Mischung abkühlen lassen.

5. Die Mischung in eine Flasche füllen, im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb eines Monats aufbrauchen. 

Eine weitere Anmerkung. Es ist wichtig zu betonen, dass dies nicht das einzige Rezept für Chili-Öl ist. Es gibt verschiedene andere Rezepte mit unterschiedlichen Zutaten. Wenn Ihnen dieses Rezept nicht gefällt, können Sie immer ein anderes finden, das Ihren Vorlieben entspricht. 

Letzte Worte über die besten Chili-Öl-Ersatzstoffe

Alles in allem habe ich am Ende nicht viel zu sagen. Im Text ist bereits alles gesagt worden.
Einer dieser 13 Chili-Öl-Ersatzstoffe wird sicher auch Ihre Bedürfnisse befriedigen.

Sie müssen nur wissen, wonach Sie suchen und welche Art von Gewürz die Erwartungen an Ihr Gericht in Bezug auf Geschmack, Textur, Schärfe und Konsistenz erfüllen kann.